Kostenloser Versand ab 75,- €
Vor 23:59 bestellt, morgen versendet
90 Tage Rückgaberecht *

Bis zu 35% Rabatt auf die SOMMERKOLLEKTIONEN 2021! Aktionsbedingungen

Bis zu 35% Rabatt auf die SOMMERKOLLEKTIONEN 2021! Aktionsbedingungen

Gebisse

Gebisse sind Teil der Zäumung. Wir von agradi.de haben eine große Auswahl für Sie und Ihr Pferd, so dass Sie sicher fündig werden.

Wir haben Gebisse in verschiedensten Ausführungen. Sie bestehen meistens aus Metall, wobei es inzwischen viele Variationen mit unterschiedlichen Legierungen gibt. Auch Gebisse aus Gummi erfreuen sich immer mehr Beliebtheit. Denn jedes Pferd ist anders mit individuellen Vorlieben. Es zeigt beim Reiten deutlich, ob es das Gebiss in dieser Form mag und es annimmt oder ob es ein störendes Gefühl im Maul hervorruft. In diesem Fall tritt es, wenn überhaupt, nur wiederwillig an das Gebiss heran, macht sich fest oder wehrt sich sogar regelrecht dagegen. In diesem Fall lohnt es sich, etwas Neues auszuprobieren. Voraussetzung ist, dass die Zähne des Pferdes in Ordnung sind, denn mit Harken auf den Zähnen, die Schmerzen verursachen können, läuft das Pferd mit keinem Gebiss gut.

Achten Sie bei der Gebissauswahl auf jeden Fall auf die richtige Größe. Die Länge messen Sie von Maulspalte zu Maulspalte. Normale Wassertrensen sollten etwas größer sein, Olivenkopfgebisse, D-Ring Trensen und Schenkelgebisse liegen dagegen direkt an. Ein zu kleines Gebiss klemmt die Maulspalten ein, wohingegen ein zu großes schnell durch das Maul rutscht und bewirkt, dass die Hilfengebung verschwimmt. Die Dicke richtet sich nach dem Platz, den das Pferd im Maul hat. Diesen können Sie recht einfach bestimmen, indem Sie ein bis zwei Finger seitlich in das Pferdemaul schieben, natürlich dort, wo keine Zähne sind. Es wird anfangen zu Kauen und Sie werden merken, wie viel Spielraum zwischen den Fingern, der Zunge und dem Gaumen ist. Ein zu dickes Gebiss ist also nicht unbedingt weicher, so wie es früher oft gesagt wurde. Es kann auch schnell die empfindliche Zunge einklemmen oder in den Gaumen drücken, wenn es zu dick ist.

Die Mittelstücke des Gebisses gibt es wiederum in verschiedenen Varianten: eine gerade Stange (wie die Kandare oder das Pelham), einfach oder doppelt gebrochen. Das Hackamore ist eine Sonderform, denn hier hat das Pferd nichts im Maul. Die Zügelhilfen des Reiters kommen beim Pferd in Form von Druck auf das Nasenbein an.

Unsere größten Anbieter in Bezug auf Gebisse sind BR, Shires, Pfiff und Harrys Horse.

Neben dem Passenden Gebiss benötigen Sie natürlich auch eine Trense. Auch hier haben wir viele schöne Modelle zu unschlagbaren Preisen.